Vereinschronik

Krippenverein

Ulm Söflingen/

Neu-Ulm e. V.

Krippenverein Söfl_T1

Bild1

Ausstellung Pfuhl 08 (35)

Sie sind der

  Jobsuche

Besucher unserer Seite

Über die Gründung berichtet die Vereinschronik:

Am 1. März 1925 fand eine Zusammenkunft der Krippenfreunde aus Ulm, Neu - Ulm und Söflingen im Gemeindehaus von St. Georg im "Weißen Roß",
statt. Der Einberufer war Postinspektor Fenker.
Zweck der Zusammenkunft:

1. Gründung einer Ortsgruppe der Krippenfreunde Ulm, Neu - Ulm, Söflingen
2. Im Falle der Gründung, Festlegung der Krippenarbeiten während des Jahres 1925.

Anwesend 38 Personen.

Zu den Gründungsmitgliedern gehörten damals Oberkirchenrat Msgr. Magg von St. Georg, Stadtpfarrer Dr. Sambeth, von der katholischen Gemeinde
Neu - Ulm Katechet Nocker, Postinspektor Fenker, Ulm, Franz Jedelhauser Oberpostschaffner Neu - Ulm,

Zum 1. Vorsitzenden wurde Katechet Nocker gewählt. Dem Verein traten sofort 28 der Anwesenden als Mitglieder bei.

1925 - 1930
Nocker, Katechet, Neu - Ulm
Bereits am 30. November luden die Ulmer Krippenfreunde zur Landestagung des "Bayerischen Krippenverbandes" in ihre Stadt an der Donau ein.
Die erste Krippenausstellung fand vom 5 - 12 Dez. 1926 im St. Anna Stift Ulm statt.
Zur Landestagung 1929 begrüßte Katechet Nocker die Gäste mit den Worten des Prologes von Pfarrer Hörmann, Sienbach.

"Gott grüß euch, Freunde! Treue Bruderhand
Winkt euch Willkommen an der Donau Strand.
Der Krippenfreunde gottesfrohe Schar
Hat aufgerichtet ihr Gezelt und tagt
In dieser Stadt, in der seit fernem Jahr
Des Münsters Turm zum blauen Himmel ragt,
Um stumm und stark den Weg empor zu weisen.
Dorthin, wo Gottes ewige Sterne kreisen........."

1930 - 1931
Fenker, Postinspektor Ulm

1931 - 1934
Waibl, Katechet, Neu - Ulm
Der Verein zählte 100 Mitglieder die den Krippengedanken in die Familien trugen

1934 - 1946
Scherer, Ulm
Die Herrschaft der Nationalsozialisten würgte überall die dem Glauben verbundene Vereinstätigkeit ab. Doch wenn auch die äußere Vereinstätigkeit
verboten war, die Krippenbegeisterung blieb lebendig.

1950
Darum konnte im Jahre 1950 Josef Lorenz, als er aus der Kriegsgefangenschaft heimgekehrt war, die Ulmer Krippenfreunde wieder sammeln.

1950 - 1956
Eduard Ohm, Schuhmachermeister, Neu - Ulm. Durch das herbstlich bunte Schwabenland reisten am 10.-11 Oktober 1954 die bayrischen Krippen-
freunde wieder über die weiß-blauen Grenzpfähle, um sich in der noch aus vielen Wunden blutenden Stadt zur Landestagung
des "Bayerischen Krippenverbandes" zu treffen.

1957 - 1963
Josef Lorenz, Malermeister, Ulm

1957
Am 24. März 1957 trennt sich Neu - Ulm aus der Ortsgruppe und wurde ein selbständiger Verein Ortsgruppe Neu - Ulm

1958 - 1981
Ohm Eduard, Schuhmachermeister, Neu-Ulm Ortsgruppe Ulm

1957
am 13. Juni 1957 wurde die neue Ortsgruppe "Ulm - Söflingen" gegründet.
Der Verein zählte 11 Mitglieder.
Obmann in Ulm Josef Lorenz, Malermeister, Ulm

1960
Eröffnung der Jahreskrippe am 17. Dez. 1960 in der Söflinger Stadtpfarrkirche St. Maria <hier geht es zur Jahreskrippe>

1963 - 1973
Gesele Franz, Ulm

1973 - 1975
Graf Anton, Gipsermeister, Ulm

1975 - 1999
Mayer Matthias, Angestellter, Ulm
Ausstellung im Behelfsbau der Sparkasse Söflingen

1979
Krippenausstellung im Kornhaus zu Gunsten der Aktion 100 000 der Südwest Presse

1980
Schaufensteraktion in der Ulmer City
Ausstellungen im Söflinger Rathaus
Beitritt in den Vorstadtverein Ulm - Söflingen

1981
Krippenausstellung im Kornhaus anlässlich der 50. Landestagung des "Bayrischen Krippenverbandes" .
Der Echo aus der Bevölkerung war groß und der Verein konnte einen Zugang von 9 neuen Mitgliedern verbuchen.
Die einstige Trennung wurde zur gleichen Zeit am 28. November 1981 wieder ein Zusammenschluss der beiden Vereine aus Ulm und Neu-Ulm in den

Krippenverein Ulm - Söflingen / Neu - Ulm

1982
Umzug aus der alten Werkstatt in die neuen größeren Räume im "Alten Forsthaus" im Klosterhof Söflingen. Es besteht nun endlich die Möglichkeit für
die Krippenbau - Kurse Maschinen anzuschaffen, z.B. eine große Tischkreissäge.

1983
Als neue Bereicherung konnte der erste Schnitzkurs-Kurs angeboten werden, und wurde von unserem Mitglied H. Reischl durchgeführt.

1984
Krippenausstellung in Reutlingen bei der Fa. Keim.
Neuerstellung der Jahreskrippe in der Stadtpfarrkirche St. Maria Söflingen.( ehemaliger 3-türiger Beichtstuhl )

1985
Ihr 60jähriges Vereinsjubiläum feiern die 70 Mitgliedern des Vereins im "Haus der Begegnung" (Dreifaltigkeitskirche, Ulm). Es fand eine große
Krippenausstellung statt. Dort wurden auch Passionskrippen mit 11 Darstellungen vom Einzug in Jerusalem bis zur Auferstehung gezeigt.
Erster Anlauf zur Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Ulm für den Zusatz "eingetragener Verein".
Erstellung der Ulmer Stadtansichten "Zundeltor und Walfischgasse" mit den entsprechenden Figuren, nach Rommel gekleidet; in Patrizier- Trachten.
Fotoabzüge wurden dazu vom Ulmer Museum bereitgestellt.

1986
Ausstellung im Haus der Begegnung Ulm. Thema: "Krippen aus aller Welt" über den Jahreswechsel

1989
Fastenkrippe oder auch Passionskrippe genannt Ausstellung im Haus der Begegnung Ulm. Diese Darstellungen sind im letzten Jahrhundert fast ganz
verschwunden. Eintragung in das Vereinsregister beim Amtsgericht Ulm als "eingetragener Verein".
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung konnte der erfolgte Eintrag in das Vereinsregister der Stadt Ulm der Öffentlichkeit bekannt gegeben werden.
Der Verein heißt ab jetzt :

Krippenverein Ulm - Söflingen / Neu - Ulm e. V.

1991 - 1992
Ausstellung im Haus der Begegnung Ulm über den Jahreswechsel, als Leihgabe wurde eine Martin Schäuble- Krippe gezeigt.
Es wurde beschlossen eine eigene Vereinskrippe anzuschaffen.
Die Krippen "Zundeltor und Walfischgasse" wurden nach Göppingen ausgeliehen.

1993
Im März Ausstellung unserer Passionskrippe im Haus der Begegnung Ulm.
Das Landratsamt Neu-Ulm stellte uns Räumlichkeiten für eine Ausstellung im Dezember zur Verfügung.

1994
Die beschlossene Vereinskrippe wurde zum Schnitzen in Auftrag an H. Reischl Dornstadt gegeben. Die Figuren sollen in Holz geschnitzt sein.
Eine vorweihnachtliche Krippenausstellung war in Söflingen in der Klostermühle zu sehen.

1995
Ein weiterer Schnitzkurs konnte durchgeführt werden.

1996 - 1997
Die Figuren die zum 70jährigen Bestehen unseres Vereins gefertigt wurden, sind von Frau Berkmüller farblich gefasst worden.
Erstellung von 2 neuen Krippen wovon eine für die Figuren von H. Reischl bestimmt ist.
Vorbereitungen zu der im Dezember vom 7.12. -21.12 1997 stattfindenden Ausstellung im Haus der Begegnung Ulm.
Am 22.12. Besichtigung der Räumlichkeiten des Pfuhler Museumstadel für eine Dauerausstellung im Jahre 1998- 1999

1998
Schnitzkurs ab 20. Januar.
Vorbereitungen zu der im Dezember 1998 bis Februar 1999 stattfindenden Ausstellung im Museumstadel Pfuhl.
Krippenbaukurse ab September

1999
Abbau der Ausstellung in Pfuhl nach Maria - Lichtmess.
Beginn des Schnitzkurses nach der Vorbesprechung ab 13.01.1999 mit ca. 30 Teilnehmer.
Durch die Ausstellung fanden mehrere neu gewonnene Mitglieder Gefallen an der Krippe und traten dem Verein bei.
Bei der Jahreshauptversammlung am 26.03.99 in der Krone in Söflingen wurden wie im Protokoll aufgeführt auch Neuwahlen durchgeführt.
Der bisherige Vorstand Herr Mayer wollte für eine neue Amtsperiode nicht mehr den Vorsitz übernehmen . Ebenso die anderen Mitglieder des
Vorstandes. Bei dieser Versammlung wurde dann ein komplett neuer Vorstand mit Beisitzern gewählt.
Neuer Vorstand ist ab 26.03.99 Hubert Frankenhauser.
Nach der Übernahme der Amtsgeschäfte und der Eintragung in das Vereinsregister konnte der neue Vorstand seine Arbeit beginnen.
Es wurden Pläne geschmiedet, wie und mit was wir auf einer einfachen und wirkungsvollen Schiene fahren können, um dem Verein größten Nutzen
erbringen. Nach einigen Überlegungen sind wir zu dem Entschluss gelangt, herstellen von Krippen und Krippenteilen, das wäre die beste Möglichkeit
 dem Verein zu nützen. Den ganzen Sommer über wurde gebastelt und gewerkelt. Es wurden Krippen in verschiedenen Bauarten erstellt sowie etliches
Krippenzubehör gebastelt. Einige Frauen sind dabei tatkräftig mit von der Partie gewesen. Aus Ihren Händen wurden Kränze und Gestecke mit
Trockenblumen sowie Weihnachtbaumschmuck gefertigt.
16.05.99 Ernennung unseres langjährigen 1. Vorsitzender Matthias Mayer zum Ehrenvorsitzenden.
16.-17.10.99 Kirchweih Tage in Söflingen, zum ersten mal war der Krippenverein aktiv dabei.
Nov.-Dez. 99 5 Krippen als Leihgabe an Fa. Renftle zur weihnachtlichen Schaufenstergestaltung
4.-5.12.99 Ausstellung im Rathaus in Söflingen.

2000
Rechtzeitig zum 75. Jubiläum ist der Krippenverein Ulm-Söflingen / Neu-Ulm e. V. im Internet präsent.
10.01.00 - 31.03.00 Schnitzkurs mit Helmut Reischl in 3 Gruppen
22.01.00 Krippenfahrt nach Vils in Tirol
11.02.00 Auf der Vorstandssitzung legt der 2. Vorstand H. Paul aus persönlichen Gründen sein Amt nieder. Bis zur Neuwahl in 2002 wird H. Stock
das Amt als 2. Vorstand kommissarisch weiterführen. Auf der Jahreshauptversammlung am 24.03.00 wurde die Entscheidung der Vorstandschaft von den
anwesenden Mitgliedern bestätigt.
Im Laufe des Jahres wurde für die Ausstellungen gebastelt und diverse Vorbereitungen getroffen z. B. ein neues Gelände für unsere große Vereinskrippe.
13.11. bis 23.12. Krippenausstellung in Zusammenarbeit mit dem Mutschler Center Management. Gezeigt wurden in 15 Glasvitrinen Vereins- und
Privatkrippen.11.12. bis 09.01.01 fand eine Krippenausstellung in der Sparkasse, Laichingen statt. Hier zeigten wir 7 Privatkrippen in 4 Kojen.

2001
13.01.01 und 14.01.01 Ausstellung im kath. Pfarrheim von St. Mariä Himmelfahrt, Söflingen anlässlich der 75-Jahrfeier.
13.01.01 Festabend zur 75-Jahrfeier des Vereins. Anwesend waren von den Nachbarkrippenvereinen Vorstände und Mitglieder aus Burgau, Günzburg,
Ichenhausen und Illerberg. Die Stadt Ulm war vertreten durch den Kulturbürgermeister H. Dr. Hartung, welcher dem 1. Vorsitzenden H. Frankenhauser
eine Spende der Stadt Ulm überreichte. Der Vorstadtverein Söflingen und der VdK Ortsverband Söflingen waren durch ihre Vorsitzenden vertreten.
Unser ehemaliger 2. Vorsitzender Gottfried Knauer wurde zum Ehrenmitglied ernannt.
In diesem Jahr wurde die Werkstatt renoviert. An Vereinsabenden sowie zusätzlichen Arbeitsabenden wurde von einigen Mitgliedern bis zu den
Sommerferien eineAufenthaltsecke und ein Maschinenraum eingerichtet. Begonnen haben wir am 23.04.01. Die öffentliche Vorstellung der neuen Räume
 fand im Zusammenhang mit der Söflinger Kirchweih am 20./21.1001 statt. Davor wurde in den Neugestalten Räumen bereits eifrig für das Söflinger
Kirchweihfest und den Adventsbasar der Söflinger Kirchengemeinde gebastelt.
Eine Anfrage aus Heidenheim per Internet über eine Krippenausstellung im Rathaus wurde positiv aufgenommen und deren Durchführung geplant und
ausgeführt. Die Ausstellung ging vom 24.11.01 bis 29.12.01.
Unsere Weihnachtsfeier fand am 8.12.01 im Sölinger Pfarrheim statt. Fr. Kreszentia Ruf und H. Gottfried Knaur wurden für ihren langjährigen Einsatz
für den Verein mit der Ehrenmitgliedschaft geehrt.

2002
Januar bis Ende März fanden wieder Schnitzkurse mit Helmut statt.
22.02.02 Jahreshauptversammlung mit Jahres- und Kassenbericht 2001 sowie Neuwahlen zum Vorstand und Beisitzer.
Hubert Frankenhauser wurde als 1.Vorstand in seinem Amt bestätigt.
Das ganze Jahr über wurde für den Bazar zur Söflinger Kirchweih am 19.-20.1002 gebastelt.
Ein Krippenbaukurs findet zur Zeit mit 5 Teilnehmern statt. Die Krippen wurden am 14. - 15.12.02 im Pfarrheim von Söflingen ausgestellt.
Der Krippenverein beteiligt sich erstmalig im Rahmen seiner Jugendarbeit mit einem Pilotprojekt an der gemeinsamen Firmvorbereitung 2002/2003
der Gemeinden St. Martin, Ulm-Wiblingen und St. Franziskus, Tannenplatz. Am Vorstellungstag, 09.11.02 haben sich bereits 3 Firmlinge für dieses
Projekt eingetragen. Die Projekttage finden ab 25.01.2003, 14.00-16.00 Uhr an 5 Samstagen in unserer Werkstatt statt. Ziel ist das Herstellen einer kleinen
Weihnachtskrippe.

2003
Januar bis Ende Februar fanden wieder Schnitzkurse mit Helmut statt.
Am 25.01.03 begann das Pilotprojekt Firmvorbereitung mit 3 Firmlingen aus den Gemeinden St. Martin, Wiblingen
und St. Franziskus, Tannenplatz. Inzwischen ist das Projekt erfolgreich abgeschlossen.
Am 22.05.03 hat Hubert Frankenhauser das Amt als 1. Vorsitzender niedergelegt. Die Geschäfte werden bis zu Neuwahlen in 2004 vom 2. Vorsitzenden
 Josef Buck wahrgenommen. Ab 21.11.03 übernimmt als WebAmin.H. Dieter Scheible, Nersingen-Leibi die Betreuung und Pflege der Hompage des
Krippenvereins.Das ganze Jahr über wurde für den Bazar zur Söflinger Kirchweih gebastelt. Vom 1. Advent 2003 bis Lichtmess 2004 findet wieder eine
große Krippenausstellung im Pfuhler Heimatmuseum statt.

2004
Unsere Weihnachtsfeier war diesmal eine “Neujahrfeier”. Am 10.01.2004 fand sie statt. Sie war wie immer sehr gut besucht.
Das Essen, die Stimmung der Anwesenden und die Musik waren allerbestens.
Am 16.01.04 fand eine auserordentliche Jahreshauptversammlung statt. Dabei wurde ein neuer Vorstand gewählt.
Neuer Vorstand wurde Frau Theresia Reischl.
Nach der Wahl gab Resi bekannt, dass die neuen Figuren für unsere neu gestaltete “Kleine Vereinskrippe” von Helmut
dem Verein gestiftet wurden.
Die Ausstellung im Pfuhler Heimatmuseum war ein sehr grosser Erfolg. Alle Besucher lobten die Vielfalt
der Ausstellungsstücke und den lockeren, offenen Aufbau der Krippen. Der Abbbau ging dank zahlreicher Helfer sehr schnell.
Zum Abschluss der Ausstellung wurde mit den Mitgliedern des Pfuhler Museumsvereins und den Helfern und Ausstellern ein
kleines Fest veranstaltet. Dabei wurde eine Spende an den Museumsverein Pfuhl überreicht.
Die Schnitzkurse wurden im Februar und März durchgeführt. Auch dieses Jahr war die Zahl der Teilnehmer sehr hoch. Es nahmen etwa 30 Leute in
drei Kursen daran teil.
Ab Anfang März lief der Stallbaukurs. Es wurden vier alpenländische und ein orientalischer Stall gebaut.
Am 06.06. ging es auf die erste Vereinswanderung bei Hinterdenkental. Ermutigt durch die grosse Teilnehmerzahl
(trotz durchwachsenen Wetters ca. 35 Personen) wurde beschlossen dies im Herbst zu wiederholen.
Am 16.-17.10 war Kirchweih. Es war wieder einmal ein gelungenes Fest. Dieses Jahr spielten am Sonntagnachmittag Mitglieder des Mundharmonika-
vereins auf.Anfang November wurde ein zweiter Stallbaukurs durchgeführt
Drei Ausstellungen ware in diesem Winter auf dem Plan:
In Geislingen wurden zwei Darstellungen, die Walfischgasse und ein Alpenländischer Stall zu Gunsten der Schule in Silgtego in Burkina Faso/Afrika
ausgestellt. In Nersingen war eine Ausstellung während des Weihnachtsmarkt im Sitzungssaal des Rathauses.
In Jungingen wurde eine Vielzahl von Krippen in einem Stall während der Veranstaltung Advent im Dorf ausgestellt.

2005
Das Vereinsjahr begann wie schon im vorigen Jahr mit unserer Jahresfeier am 08.01.2005. Dabei wurden mehrere Mitglieder
Für 25 Jahre Mitgliedschaft im bayerischen Krippenverband geehrt. Herr Heinz Gutmann wurde für sein langjähriges Engagement im Verein zum
Ehrenmitglied ernannt.
Am darauf folgendem Tag, schloss sich eine Ausstellung an.
Am 18.02.2005 fand unsere Jahreshauptversammlung statt. Dabei wurden zum Abschluss einige Bilder über die Vereinsaktivitäten des letzten Jahres
gezeigt.
Zu Palmsonntag wurde beim “Bärenwirt” in Neuhausen, mit grossem Erfolg, ein Frühlingsmarkt abgehalten.
Die Schnitzkurse, die das ganze Frühjahr abgehalten wurden, waren überaus gut besucht.
Am 22.05.2005 war unsere Krippenfahrt. Sie führte uns dieses Jahr nach Dornbirn ins Krippenmuseum. Nach der Besichtigung konnte man in die
angrenzende Rapplochschlucht wandern.
Zum Fest 100 Jahre Eingemeindung Söflingen wurde ein sehr schöner Umzugswagen gebaut. Dieser fuhr dann beim Umzug durch Söflingen mit.
Beim Fest waren wir mit einem Essenstand beteiligt. Beides kam bei den Festbesuchern sehr gut an.
2005
war auch das Jahr der Geschenke für den Verein. Es wurden uns zwei Krippenställe mit Figuren überlassen.
Um ihre Krippe in guten Händen zu wissen, schenkte uns Frau Haid einen Stall mit 20 Figuren. Diese sind geschnitzt, koloriert und etwa 15 cm gross.
Von Familie Wiesmüller bekamen wir auch einen Stall mit Figuren. Diese sind gegossen, koloriert und etwa 10 cm gross.
Wir bedanken uns für diese Geschenke recht herzlich. Leider ist Frau Haid in der Zwischenzeit verstorben.

2006
Zu Beginn des Jahres war wieder unsere Jahresfeier. Wie immer sehr gut besucht.
Über ein Vereinsmitglied wurde dem Verein den Kauf einer alten Krippe mit Krippenberg angeboten. Die Vorstandsmitglieder schauten sich die Krippe
bei Fam. Reiter in Vöhringen an. Der Beschluss die Krippe zu kaufen wurde vor Ort gefällt und die Krippe mit mit 21 Figuren und 37 Schafen gleich
mitgenommen. Wir bedanken uns bei Fam. Reiter für den günstigen Preis.
Die Krippe wurde von Bernhard Singer geb. 11.06.1885 gest. 16.07.1963 gebaut. Ein Teil der Figuren wurden von ihm auch geschnitzt.
Die nächsten Veranstaltungen dieses Jahres sind fast schon Tradition: Schnitzkurse , Frühjahrsmarkt und Wandertag.
Beim Söflinger Sommer- und Kinderfest, das über zwei Tage ging, beteiligten wir uns mit einem Essenstand.
Am 18.11.2006 waren wir mit 10 Mitgliedern bei der Landestagung in Cham.
Ab dem 26.11.2006 wurde die grosse Ausstellung im Blautalcenter aufgebaut. Über 80 Krippendarstellungen waren zu sehen.
Am 03.12.2006 war der Tag der offenen Tür. Es wurde sehr viel Krippenzubehör verkauft.
10.12.2006 Fahrt zum Krippenspiel nach Garmisch
17.12.2006 Ausstellung in Jungingen beim Historischen Advent im Dorf
17.12.2006 Ausstellung in Dornstadt

2007
Am 3. und 4. Januar wurde die Ausstellung im Blautalcenter abgebaut. Wieder waren sehr viele Helfer anwesend.
Die Jahresfeier war am 13.01.2007.
Am 2. März war unsere Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes. Es wurden gewählt:
1. Vorstand: Theresia Reischl
2. Vorstand: Josef Buck
Schriftführer: Heinz Schnotz
Kassier: Christa Büchele
Bei den Besitzern gab es Veränderungen. Es wurden gewählt:
Reinhild Mohr, Franz Ertle, Franz Huber, Helmut Reischl, Dieter Scheible
Auch dieses Jahr gab es zahlreiche Aktivitäten:
20.01. Besuch der Krippenausstellungen in Burgau und Jettingen; 25.03. Frühjahrsmarkt beim Bärenwirt; 28.04. Eröffnung der Krippenbauschule in
Kempten; 05.05.
Kleine Ausstellung anlässlich der Landestagung der Briefmarkenfreunde; 17.06 Vereinswandertag; 07.07. Obmännertagung Thema war der
Weltkrippenkongress in Augsburg; 25./26.08. vier Frauen besuchen einen Kurs für bekleidete Figuren in Dornbirn; am 22./23.09. Teilnahme am
Kunsthandwerkermarkt in Blaustein; am 20.-22.10. Kirchweih; am 26.08. Aufbau unserer beiden Krippen in Augsburg für die Ausstellung zum
Weltkrippenkongress (Grosse Vereinskrippe die zu diesem Anlass einen gemalten Hintergrund bekam, Grosse Darstellung nach Osterrieder);
15.11. Eröffnungsfeier der Ausstellung in Augsburg; ab 18.11. Besuche der Krippenausstellung in Augsburg; 24.11. Eröffnung der Krippenausstellung in
Günzburg mit Landestagung; 30.11. kleine Ausstellung im Clarissenhof; 02.12. Tag der offenen Tür; 14.12. Eröffnung der Krippenausstellung in
Krumbach; 15.12.
Kleine Ausstellung im Elisa_Stift.
Im Dezember wurden uns zwei Krippen zum Kauf angeboten. Eine Kuolt Krippen 16cm gefasst und eine Krippe mit handgeschnitzten Figuren
18cm natur. Diese konnten wir günstig erwerben.
Unser Ehrenmitglied Gottfried Knauer hat dem Verein einen Stall geschenkt. Ein weiterer Stall mit tschechischen Laubsägefiguren wurde uns ebenfalls
von Gottfried geschenkt.

2008
Am 12. Januar war unsere Jahresfeier. Sie wurde umrahmt mit Musikeinlagen von Frau Mahnke mit Tochter.
Geehrt wurden:
60 Jahre: Mathias Maier
50 Jahre: Mohn Walter Ulm, Du Bellier Wilhelm Söflingen
30-35 Jahre: Berger Johannes Laupheim, Böhm Gerda Söflingen, Braun Max Söflingen, Dilger Elisaheth Söflingen, Edelmann Ursula Unterweiler,
Seibold Wolfgang Ulm, Seibold Hermann Söflingen, Tamaschke Irmela Eggingen.
20-25 Jahre: Aichmann Gudrun Söflingen, Laur Siegfried Nersingen.
Wie jedes Jahr kamen unsere jährlichen Veranstaltungen: Frühjahrsmarkt und Kirchweih.
Ab Anfang November wurde die Ausstellung im Museumsstadel in Pfuhl aufgebaut. Eröffnung der sehr gelungenen Ausstellung war am 23.11.2008.
Die Ausstellung war überaus gut besucht und ein voller Erfolg. Alle Besucher lobten den Aufbau unserer Krippen. Um unsere “ Kleine Vereinskrippe”
ebendiger zu gestalten, wurden von Helmut neue Figuren geschnitzt die dann von Martin Heinz koloriert wurden. Diese wurden dem Verein kostenlos
überlassen. Auch viele Busse kamen unter der Woche zur Ausstellung.

2009
Am 1. Februar war der letzte Tag der Ausstellung in Pfuhl. An diesem Tag wurde der Krippenstall, der für die Aktion 100 000 der Südwestpresse Ulm
zur Verlosung anstand, ausgelost. Glücksfee war ein zufällig anwesendes Mädchen. Die Gewinnerin ist: Corenelia Krupka aus Offingen.
Wie jedes Jahr : Frühjahrsmarkt und Kirchweih, Schnitzkurse, Stallbaukurse.
Zur Landestagung in Regensburg sind 28 Mitglieder gefahren.
Es wurden auch mehrere Krippenfahrten unternommen.
Auch die Ausstellung unserer Krippenfreunde in Ichenhausen wurde besucht.

2010
Am 10. Januar wurde eine Krippenfahrt nach Illerberg zu unserem Mitglied Kurt Vogel gemacht, weiterging es nach Breitenthal zur Besichtigung der
Kirchen-Krippe, danach besuchten wir die Krippenausstellung in Krumbach und anschließend den Krippenweg in Edelstetten, den Abschluss machte
ein Besuch bei unserem Mitglied Peter Zeman.
Am 30. Mai  war Wandertag.  Dieser führte über Roggenburg nach Meßhofen zur Wallfahrtskirche Maria Hilf vorbei am Roggenburger Weiher und zum
Abschluss Einkehr in der Roggenschenke in Roggenburg.
Am 10. – 12. September  fuhren 9 Mitglieder mit den Jettinger Krippenkollegen zur Krippenwallfahrt nach Engelberg bei Luzern.
Am 25. / 26. September  Beteiligung am Kunsthandwerkermarkt beim Blausteiner Herbst.
15./16. Oktober war Kirchweih -  zwischenzeitlich schon bekannt und wie  immer ein voller Erfolg.
Am 20. November war Landestagung in Krumbach, es nahmen14 Personen teil.
Am 28. November  „ Tag der offenen Tür“
Am 12. Dezember  Krippenfahrt nach Wenns / Tirol mit 24 Personen zur Sonderausstellung „150 Jahre Weihnachtskrippe“.
Am 17. Dezember  Besuch der Krippenausstellung in Jettingen – anschließend gemütliches Beisammensein mit den Jettinger Freunden.
Zur Weihnachtzeit wurden natürlich auch wieder Krippen ausgestellt:
Zum Beispiel am 11. Dezember  - kleine Krippenausstellung in Beimerstetten anlässlich des Nikolausmarktes.
 Im Generationentreff im Grünen Hof in Ulm, im Altersheim in Dornstadt, auf dem Wochenmarkt in Söflingen und zur „Söflinger Weihnacht“
der Söflinger SPD.
Eine Besonders schöne und viel gelobte Ausstellung war in der der Neuen Mitte bei der Sparkasse Ulm. Dort wurden 20 Krippen und Darstellungen gezeigt.
Die Jahreshauptversammlung wurde am 27.03.2011 im ESC Vereinsheim durchgeführt. Es kamen etwa 50 Vereinsmitglieder um den Bericht des Vorstands
zu hören. Ehrenmitglied Herr Gottfried Knauer wurde für 60 Jahre im Verein ausgezeichnet.

2011
Am 09. Januar konnten wir unsere Krippenfreunde aus Garmisch begrüßen und Ihnen die Krippen von Kurt Vogel zeigen.
Anschließend ließen wir mit Ihnen den Tag bei der Gaststätte Hobel ausklingen, wo es recht zünftig zuging.
Am 11. Januar und 13. Januar  machten wir mit Mitglieder und Freunde des Vereins eine Krippenfahrt nach Illerberg zu unseren
 Mitgliedern Kurt Vogel, weiter nach Vöhringen zu Familien Hilble und Ruepp anschließend noch nach Bellenberg zu Familie Kurz.

 Die 2. Fahrt zur Krippenausstellung „150 Jahre Weihnachtskrippe „ nach Wenns machten wir am 16. Januar , bei der Heimfahrt
besuchten wir den bekannten Krippenbauer Erwin Auer.
Am 23. Januar besuchten wir im Landratsamt Ulm die Bilderausstellungvon Miroslav Ondracek – ein Mitglied unseres Vereins.
Im Januar besuchten wir auch noch die Krippenausstellung in Jettingen
.
27. März Frühjahrsmarkt in Neuhausen beim Bärenwirt
Ab Mai – Dezember waren die Stallbaukurse dran.
19. Juni sollte unser Wandertag sein, ist leider ins Wassergefallen, mangels Teilnahme und Wetter - es hat geregnet
Die Obmännertagung des Verbandes fand am 09. Juli in Augsburg statt
10./11. September Krippenwallfahrt nach Maria Plain bei Salzburg
war leider ohne Krippenausstellung, aber trotzdem mit Kripplern aus nach und fern. Wir machten ein verlängertes Wochenende und besuchten am Sonntag
noch Salzburg mit Besichtigung der Burg, viele Kirchen mit Stadtzentrum
6. September Besuch im Krippenmuseum Oberstadion mit einer schönen Gruppe von 31 Personen, und  anschließendem  Spanferkelessen in Moosbeuren
2./3. Oktober waren wir, wie die Jahre zuvor beim  Kunst- und Handwerkermarkt in Blaustein mit dabei
15./16.Oktober Kirchweih, ein fester Termin der sehr gut angenommen wird.
18. – 20. November Landestagung in Klüsserath. Ankunft Freitag  - Heimatabend mit Weinprobe
Samstag – Landestagung, Besichtigung der Ausstellungen / Festabend
Sonntag – Besichtigung und Stadtrundfahrt in Trier27.
 November „Tag der offenen Tür „  ein voller Erfolg für  uns. Es wurden  die Krippenställe gezeigt die  2011 bei Stallbaukursen gebaut wurden
Dieses Jahr gab es zum ersten mal Kaffe und  Kuchen  
Am 2. Dezember besuchten wir mit 17 Personen die Krippenausstellung in Langenhaslach
04.12. Besichtigung der Krippenausstellung in Waa.l
10. / 11. Dezember machten  wir mit bei der Weihnachtsausstellung inNerenstetten, wir zeigten ca. 20 Krippen und unser Sortiment an  Krippenzubehör.
Krippen hatten wir ausgestellt, im Planetarium Laupheim und im Heimatmuseum Bad Überkingen.

2012
Am 8. Januar Besuch der Krippenausstellung des Heimatvereins Bad Überkingen.
Am 11. Januar Besuch der Krippenausstellung in Burgau und Jettingen/Scheppach
Obmännertagung des Verbands am 7. August in Augsburg.
Am 22. Juni war unser Wandertag von Urspring entlang der Lone bis Westerstetten.
Am 7.September Fahrt zur Krippenwallfahrt nach Maria Weißenstein, mit einem Abstecher ins Krippenmuseum Maranatha in Luttach und einer
Altstadtführung in Bozen.
Am 29./30. September Kunst und Handwerkermarkt in Blaustein.
Am 13. Oktober Landestagung in Kuntzenhausen.
Am 20./21. Oktober Kirchweih in Söflingen.
Ab 22. Oktober Planung und Aufbau der Krippenaustellung in Dietenheim.
Am 18. November Besuch der Ausstellung in Innsbruck und Stams anlässlich des Weltkrippenkongresses.
Am 25. November Tag der offenen Tür, erstmals in der Meinlohhalle in Söflingen.
Am 28. November kleine Eröffnung der Ausstellung in Dietenheim mit geladenen Gästen.
Am 1. Dezember kleine Ausstellung anlässlich des Nikolausmarktes in Beimerstetten.
Am 1. Advent offizielle Eröffnung der Ausstellung in Dietenheim, diese wurde auch in einem Beitrag des Bayerischen Fernsehens gezeigt.
Am 15. Dezember besuch des Krippenspiels in Garmisch.
Am 16. Dezember Krippen ausgestellt auf dem Weihnachtsmarkt in Dornstadt.

2013
Ehrungen für 25 Jahre Mitgliedschaft: Mathias Kohn, Hannelore Strobel, Peter Burkhart, Georg Maier.

zusammengestellt aus den Protokollbüchern von Hubert Frankenhauser, ergänzt und umgesetzt fürs Internet von Wolfgang Stock und ab 2004 von Dieter Scheible

 

 

[Home] [Organisation] [Vereinschronik] [Geschichte] [Linkliste] [Neuigkeiten] [Gästebuch] [Bildergalerie] [Anmeldung] [Impressum]